Jahresthema 2020

Nachdem wir 2019 gelernt haben, dass wir zu Gott und in die Gemeinde kommen dürfen, wie wir sind, wollen wir uns 2020 neu mit der Kommunikation mit Gott beschäftigen: GEBET.

Das Gebet spielt bei uns eine zentrale Rolle. In den meisten unserer Veranstaltungen kommt es vor, egal ob durch einzelne Personen oder in der Gemeinschaft. Auch außerhalb beten unsere Mitglieder und Freunde füreinander und miteinander. Doch wieso beten wir eigentlich?

Gebet und Bibel hängen für uns stark zusammen

Gebet ist die Kommunikation mit Gott. In der Bibel lesen folgendes über das Gebet:

  • betet ohne Unterlass (1. Thessalonicher 5,17)
  • Sorgt euch um nichts, sondern in allen Dingen lasst eure Bitten in Gebet und Flehen mit Danksagung vor Gott kundwerden! (Philipper 4,6)
  • Seid beharrlich im Gebet und wacht in ihm mit Danksagung! (Kolosser 4:2)
  • Der Herr ist nahe allen, die ihn anrufen, allen, die ihn mit Ernst anrufen. (Psalm 145:18)
  • Denn wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen. (Matthäus 18:20)
  • Und was ihr bitten werdet in meinem Namen, das will ich tun, auf dass der Vater verherrlicht werde im Sohn. (Johannes 14:13)
  • u.v.w.

Das bekannteste Gebet, das wir in der Bibel finden, ist das „Vater Unser“, das Jesus seinen Jüngern lehrte, als sie ihn fragten, wie sie beten sollen.

Vater unser im Himmel
Geheiligt werde dein Name.
Dein Reich komme.
Dein Wille geschehe,
wie im Himmel, so auf Erden.
Unser tägliches Brot gib uns heute.
Und vergib uns unsere Schuld,
wie auch wir vergeben unsern Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung,
sondern erlöse uns von dem Bösen.
Denn dein ist das Reich
und die Kraft und die Herrlichkeit
in Ewigkeit. Amen.

Matthäusevangelium 6,9-13

Wir sind schon sehr gespannt, wie Gott uns in den verschiedenen Aktionen und Veranstaltungen begegnen wird, wie unsere Verbindung neu belebt wird und wir in der Gemeinschaft mit IHM neu auftanken dürfen.