An(ge)dacht

GOTT hat alles schön gemacht zu seiner Zeit,
auch die Ewigkeit hat er den Menschen ins Herz gelegt -
nur dass der Mensch das Werk, das GOTT tut,
nicht von Anfang bis zu Ende ergründen kann.   Prediger 3,11   Monatsspruch September 2018

Vielen Dank auch. Da hat der Mensch mal eine richtige Besonderheit namens "Ewigkeit" in sich, kann aber gleichzeitig weder Anfang noch Ende definieren. Toll.

Das ist in etwa so, als wenn ich ein Konzert mit einem echten Star plane. Es gibt einen schönen Ort, tolle Werbung und einen Ansturm auf die Karten. Doch kurz vorher sagt der Star ab. Eine Nullnummer!

Was nützt uns Menschen dann die Ewigkeit in unseren Herzen? Nun, zuerst hat Gott "alles schön gemacht". Ort und Ambiente stimmen. Die Schönheit von Berlin konnten wir zum Beispiel bei der Leichtathletik EM klar sehen! Dazu hat unser Herz innerhalb des gesamten Universums einen Ehrenplatz. Hast Du das gewusst? Wie in einem Tresor hütet es ein großes Geheimnis. Es ist dem Schöpfer wert, den Schatz der Ewigkeit darin zu hüten!

Doch dann unsere Grenze, eine Vollbremsung: Stopp Mensch, Du kannst nicht alles! Anfang und Ende bleiben dir versagt. Gut, klar, Geburtstag und Todestag von uns gibt es früher oder später schon. Aber nicht von "dem Werk, das Gott tut". Zwar können wir Zuflucht bei dem "alten Gott" finden, nicht aber seine - ich sag es mal so - Gedanken lesen. Wie, wann und warum Gott entscheidet, liegt nicht in unserer Verfügbarkeit.

Kannst Du damit leben, dass Du nicht alles wissen kannst,wissen musst? Es war immer ein Wagnis, in den Glauben an Gott zu springen, ohne etwas von ihm zu sehen. In der Bibel lesen wir, wie Gott mit Menschen umgeht. Was er ablehnt, was ihm gefällt, dass er der "Vater im Himmel" ist.

Mit "Himmel" und "Hölle" finden wir zwei Ewigkeiten, die Eine ist schrecklich, die Andere himmlisch. Der Tod von Jesus Christus zeigt in seiner Brutalität den endlosen Abstand von uns Menschen zu Gott. Weil Jesus aber nicht für sich sondern für uns starb, laden seine offenen Arme Dich und mich in den Himmel ein. Seit 2000 Jahren!

Wo willst Du die Ewigkeit verbringen? Ich habe Jesu Einladung angenommen und eine Wohnung im Himmel reservieren lassen (Johannesevangelium Kapitel 14, Verse 1 - 3)!


Armin Bräuning
Pastor der Ev. Gemeinschaft Berlin-Buckow
eMail: braeuning[at]gemeinschaft-buckow.de

louboutin schuhe christian louboutin louboutin schuhe louboutin schuhe outlet louboutin online louboutin deutschland louboutin damen schuhe louboutin pumps louboutin schuhe online louboutin schuhe outlet christian louboutin louboutin schuhe sale christian louboutin schuhe christian louboutin louboutin schoenen christian louboutin cheap louboutin uk louboutin shoes online louboutin schoenen christian louboutin christian louboutin sko louboutin schoenen