Gebetskreise

In unserer Gemeinde haben wir verschiedene Gebetskreise, dass heißt nicht, dass nur dort gebetet wird.
Natürlich gehört das Gebet zu jeder unserer Veranstaltungen. Da gibt es z.B. im Gottesdienst die Zeit der Anbetung durch entsprechende Lieder oder das Gebet, das Jesus seine Jünger gelehrt hat, das Vaterunser. Natürlich beten Christen auch für sich alleine "im stillen Kämmerlein". Beten ist Beziehungspflege mit Gott. Wie gut, dass Christen unmittelbaren Zugang zu ihrem himmlischen Vater haben, und sie keine Zwischeninstanzen benötigen.
Wir legen Wert auf das einsame und das gemeinsame Gebet. Wo zwei oder drei in Jesu Namen zusammen kommen, da verheißt er besonders die Gegenwart Gottes und, dass er solche Gebete in Einheit besonders erhören will.
Die Bildzeitung beschrieb einmal den Zusammenhang zwischen Gebet und Geschehnissen 1989 so: "Gebete ließen die Mauer fallen!"

In den Gebetskreisen beten wir u.a. für die Belange der Gemeinde, für persönliche Anliegen z.B. bei Krankheit und regelmäßig auch für die Gebetsanliegen unserer Missionare.

Dienstags um 15:15 Uhr
Mittwochs von 9:45 bis 10:45 Uhr und
Sonntags von 10:00 bis 10:15 Uhr vor dem Gottesdienst



"Seid fröhlich in Hoffnung, geduldig in Trübsal, beharrlich im Gebet" Römer 12,12